schnelle Rezepte zum Nachmachen

Blätterteig-Obst-Törtchen

Die dunkle und damit auch die sonnenarme Zeit hat uns alle wieder erreicht. Treffender kann es  „Annegret Kroneberg“ in ihrem Gedicht nicht sagen.

“ Das Wetter hat uns voll im Griff,

wir haben nach seiner Pfeife zu tanzen,

ob wir wollen oder nicht “

Halloween, der Martinstag liegen hinter uns und wir selbst fühlen uns jetzt in der warmen Stube recht wohl.  Genießen, soweit es jedem möglich ist die Ruhe und Gemütlichkeit.  Nicht allzu lange bleibt uns, und die Vorbereitungen auf das bevorsetehende Weihnachtsfest nehmen ihren Lauf. Möglich, dass auch schon im Vorfeld das eine oder das andere “ neue Plätzchenrezept“ ausprobiert wird. Als Ergänzung für die Kaffeetafel könnte ich leckere “ Blätterteig-Obst-Törtchen“ empfehlen. Sind mit nicht allzugroßem Aufwand gebacken und schmecken sehr gut.

Folgende Zutaten sind für 8 Stück  erforderlich:Bild Gerina 19,pixelio

  • 1 Glas Obst ( Konserve) ca. 400 g  ( Kirschen,Pflaumen,Pfirsische usw)
  • 300 ml entsprechender Saft
  • 1 Esslöffel Speisestärke
  • Zucker hängt von der Süße des Saftes ab
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 8 Scheiben tiefgefrorenen Blätterteig ( 20 x 10 cm )
  • 1 Eigelb
  • 2 Esslöffel Milch
  • 150-200 g Mascarpone
  • 50 g fettarmen Joghurt
  • 50 g Zucker
  • Backpapier

Zubereitung:

Das Obst möglichst schon zeitig zum Abtropfen fertig machen und den Saft dabei auffangen.  Von dem entsprechendem Obstsaft 300 ml  mit 1Päckchen Vanillezucker und einem Teelöffel Zimt ( Zucker nur eventuell ) zum Kochen ansetzen, in  2 Esslöffel Wasser werden 1 Esslöffel Stärkmehl gerührt und unter Rühren dem kochenden Saft beigefügt und wenige Minuten köcheln lassen. Das Obst dann unterrühren und alles sehr gut auskühlen lassen.  Für den Blätterteig eignet sich der frische Blätterteig aus dem Supermarkt recht gut, aber auch der gefrorene Blätterteig ist in Ordnung. Vom frischen Blätterteig sollten es aber 2 Rollen sein. Auf einem Kuchenbrett ausgelegt werden insgesamt 16 Kreise von einem Durchmesser von 8 cm ausgestochen und auf 2  mit Backpapier ausgelegten Backbleche verteilen. Eigelb und Milche werden gut verquirlt und alle Teifkreise damit bestrichen. 8 Kreise werden mit Zucker oder Hagelzucker bestreut. Im Backofen nacheinander bei 175 Grad für 10-15 Minuten abgebacken. Danach gut auskühlen lassen. Mascarpone, Joghurt und Zucker zur Creme verrühren. Das gut ausgekühlte Kompott und anschließend reichlich von der Creme auf 8 Kreise verteilen, die übrigen 8 Kreise oben auf setzen und mit der restlichen Creme gut verzeiren.

Bild: Gerina-19 pixelio.de

[azon_profit_poster Kuchen]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × zwei =

EnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish