schnelle Rezepte zum Nachmachen

Dominokuchen nach Thüringer Art

Und dräut der Winter noch so sehr

mit trotzigenGebärden,

und streut er Eis und Schnee umher,

es muss doch Frühling werden!

von Emanuel Geibel

Langsam beginnen schon überall die Vorbereitungen auf die Osterzeit. Ostern – die Zeit der Überraschungen, die Zeit der Kreativität in vielfältiger Form. Vom Einfärben der Eier mit neuen Techniken über wunderschöne Motive der Serviettentechnik, das Anfertigenvon reizenden Türkränzen und vielem mehr. All diese Osterbasteleien verbreiten eine fröhliche Stimmung bei Kindern und ebenso bei den Erwachsenen. Genauso soll sich unser Dominokuchen in die Vorbereitungen mit einbringen.

Folgende Zutaten für ein Ofenblech werden benötigt:angelina s. a. pixelio.de

Mürbteig ( unterer Teig)

  • 100 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 2 Esslöffel Kakao
  • 1 Ei
  • 100 g Magarine
  • 1 Prise Salz
  • 2-3  Esslöffel Wasser ( lauwarm)

Belag:

  • 750 g Quark
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier
  • 2 Esslöffel Zitronenesaft
  • 1 Esslöffel Puddingpulver (Vanillegeschmack)
  • 3 Esslöffel abgekühlten gekochten Vanillepudding

Der obere Teig:

  • 150 g Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 175 g Zucker
  • 3 Eier
  • 175 ml Speiseöl
  • 1 Spritzer Bittermandelöl

Schokoguss:

  • 2-3 Esslöffel Kakao
  • 3 Esslöffel Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 1-2 Esslöffel Rum ( ersatzweise rumaroma)
  • 125 g Kokosfett

Zubereitung:

Aus den Zutaten des Mürbteiges einen glatten Teig herstellen und für 30 Minuten ruhen lassen, danach ausrollen und auf ein gefettetes mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Zutaten für den Belag nacheinander zu einer cremigen Masse verrühren und gleichmäßig auf den Teig verstreichen. Für den oberen Teig zuerst Eier, Zucker, Öl  verrühren und dann das Mehl mit Backpulver und Bittermandelöl dazu geben, alles auf die  Quarkmasse geben und  im Backofen bei 170 Grad  für 30 Minuten abbacken, auskühlen lassen und dann mit dem Schokoguss überziehen- Zucker, Vanillezucker und Ei gut verrühren, Kakao und Rum dazu geben, das erhitzte und abgekühlte Kokosfett löffelweise dazurühren und dann gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.

Der Kuchen schmeckt besonders gut wenn er ganz frisch ist

Bild: angelina pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

EnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish