schnelle Rezepte zum Nachmachen

hochzeitstorte selber backen


Eine leckere Hochzeitstorte gehört zum schönsten Tag einfach dazu

Hochzeitstorte selber backen

Hochzeitstorte selber backen

Mit dem Fest der Hochzeit sind viele Bräuche und hochzeitstorte selber backen Riten verbunden, die entweder mit dem Ablauf, der Kleidung des Brautpaares oder den Geschenken verbunden sind. Neben dem Brautwalzer und dem Werfen des Brautstraußes gehört das gemeinsame Anschneiden der Hochzeitstorte in jedem Fall dazu. Dabei steht diese süße Köstlichkeit seit jeher als Symbol für Glück, Wohlstand des Paares und Fruchtbarkeit. Bereits die alten Römer wussten die Mehlspeise bei der Vermählung zu schätzen und hatten den „Speltkuchen“ als fixen Bestandteil der Hochzeitszeremonie. Der Kuchen wurde damals in zwei Teile geteilt, von dem ein Teil von den Brautleuten verspeist und der zweite über dem Kopf der Braut in kleine Stücke geschnitten wurde. Dies sollte Fruchtbarkeit und baldigen Nachwuchs für das junge Paar symbolisieren.

Noch heute gibt es in Verbindung mit der Hochzeitstorte die unterschiedlichsten Bräuche. Während hierzulande das Paar gemeinsam anschneidet und derjenige, dessen Hand beim Messergriff oben ist, angeblich in der Ehe die führende Rolle übernimmt, gibt es in England eine andere Variante dieses Rituals. Dort bringen die Gäste kleine selbstgebackene Kuchen mit, die übereinander gestapelt werden, um einen hohen Turm zu bilden. Über diesem Kuchenberg müssen sich in der Folge die Brautleute küssen, bleiben die aufgetürmten Kuchenstücke stehen, bedeutet dies Glück in der Ehe. Diese mehr hochzeitstorte selber backen oder weniger gestapelten Kuchen gelten als Ursprungsform der mehrstöckigen Hochzeitstorte, wie sie heute nach wie vor traditionell gebacken wird. Je nach individuellem Geschmack der Brautleute kann sie eher fruchtig und mit Biskuitteig hergestellt sein oder als Schokoladevariation überzeugen.

hochzeitstorte selber backen

Auch wenn traditionell Zuckerbäcker oder Konditoren auf das Backen und die Kreation von Hochzeitstorten spezialisiert sind, gibt es doch gutbürgerliche Rezepte, die einfach nachzumachen sind. Wer also ein ganz persönliches Geschenk zum Fest des Brautpaares hochzeitstorte selber backen beitragen möchte und dabei zwei bis drei Tage Zeitaufwand in Kauf nimmt, findet leckere Rezepte online.

Die klassische Hochzeitstorte mit Biskuitteig

Am einfachsten ist die Variante mit Biskuitteig, auf Basis von schaumig geschlagenen Eier, in die man langsam den Zucker hineinrieseln lässt. Mit dem Mehl vorsichtig mischen und anschließend in einer 26er Backform ca. eine halbe Stunde bei 180 Grad backen lassen. Diese Teigvariante wird einmal für 26 Zentimeter hohen Boden gefertigt und einmal für 18 Zentimeter hohen Boden. Anschließend lässt hochzeitstorte selber backen man die fertigen Kuchenböden einen Tag auskühlen und rasten. Um die Füllung einfacher vornehmen zu können, ist zu empfehlen, den größeren Boden in einen Tortenring zu geben. Einen Tag vor der Hochzeit sollte die Füllung gemacht werden. Je nach Saison ist hier eine Crememasse mit Waldbeeren oder sonstigem Obst eine gute Möglichkeit, die bekömmlich ist und nicht im Magen liegt. Dazu gibt man die Früchte mit Saft und Zucker in einen Topf und kocht die Masse auf. Um Bindung zu erreichen, sollte etwas Puddingpulver dazu gegeben werden.

Am Tag der Hochzeit wird nun noch etwas Sahne aufgeschlagen, die abwechselnd mit der Fruchtmasse zwischen die Tortenböden verteilt wird. Die einzelnen Beeren werden jeweils mit steifer Sahne bestrichen und so die einzelnen Stockwerke der Torte gestaltet. Zur Dekoration können Marzipanrosen und restliche Beeren verteilt sowie kleine Sahnerosetten gespritzt werden. Ganz oben wird das Brautpaar hochzeitstorte selber backen aus Marzipan angebracht.

Image credit: kisubla / 123RF Stock Foto

Danach suchten andere Besucher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn − drei =

EnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish