schnelle Rezepte zum Nachmachen

Kleine Apfelkissen

Auch ein kleines Glück

kann einmal groß werden

                             Gisela Dreyer

Bleiben wir im Oktober nochmal bei den beliebten Äpfeln unseres Landes. Gerade noch im Herbst bringen wir sehr gerne saftige Apfelkuchen auf unseren Kaffeetisch. Unterschiedlicher in seiner Vielfalt kann kaum ein anderer Obstkuchen kreativer sein. Selbst bei unvorhergesehenen Gästen sollte man nicht in Hektik verfallen, sehr schnell sind kleine Gebäckstücke für die Kaffeerunde hergestellt. Als Vorschlag würden sich „Kleine Apfelkissen“ gut eignen. An Zutaten für ca. 10-12 kleine Kissen werden folgende Zutaten benötigt:Günter Havlena pixelio.de.jpg 2

  • 1 Packung Blätterteig
  • 1 halbes Glas Aprikosen- Fruchtaufstrich
  • 50 g Butter
  • 50 g Staubzucker
  • 500 g säuerliche Äpfel
  • 1 mit Backpapier belegtes Backblech

Zubereitung:

Als erstens bereiten wir uns die Äpfel vor, waschen, Kerngeäuse entfernen und kleine Spalten schneiden. Aus dem ausgerolltem Blätterteig schneiden wir uns Quadrate von ungefähr 10×8 cm . Ränder ringsherum etwas hochdrücken, Fläche mit dem Fruchtaufstrich bestreichen, Äpfel auflegen und alles mit Staubzucker bestäuben, die Butter wird in Flöckchen aufgesetzt verteilen. Teigstücke auf ein angefeuchtetes Backblech setzen und im vorgeheiztem Backofen bei 160 Grad für  ca. 15 Minuten goldgelb abbacken ( Zucker sollte geschmolzen sein)

Bild: Günter Havlena pixelio.de

 

Danach suchten andere Besucher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

EnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish