schnelle Rezepte zum Nachmachen

Pikanter Zwiebelkuchen

Das Geheimnis des Glücks ist Freude

in unseren Händen.

Ralph Waldo Emerson 

Warum müssen es immer süße Kuchen sein? Oft schmeckt ein herzhafter Kuchen zum Mittag oder am Abend einfach mal gut, und sie geben dem Tag einen besonderen Höhepunkt. Herzhafte Kuchen sind leicht und schnell zubereitet und kommen sie warm und duftend aus dem Ofen wird es ein Genuss für unsere hungrigen Gäste werden. Wünsche daher allen Freunden einen recht guten Appetit beim Zwiebelkuchen-Essen. Habe mich für einen kleinen Kuchen in einer Springform von 20 cm Durchmesser entschieden, damit auch kleinere Familien schnell in den Genuss eines herzhaften Kuchens kommt. Für eine große Runde am Tisch nimmt man für ein Kuchenblech einfach die vierfache Menge dieser Zutatenangabe.

Zutaten für den TeigSilvia Buchner,  pixelio

  • 20 g weiche Butter oder Margarine
  • 75 ml lauwarme Milch
  • 150 g Mehl
  • etwas Salz
  • 10 g frische Hefe
  • Fett für die Form
  • Mehl für das Backbrett

Für den Belag:

  • 10 g Margarine oder Butter
  • 100 g magerer Räucherspeck
  • etwas Salz
  • 500 g Gemüsezwiebeln
  • Etwas schwarzen Pfeffer aus der Mühle
  • 2 Teelöffel Kümmel
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 80 g Sahne
  • 50 g Creme fraiche

Zubereitung:

Aus den Teig-Zutaten fertigen wir uns einen Hefeteig an, welcher anschließend 3o MInuten zugedeckt am warmen Ort noch gehen sollte. Die Zwiebeln werden geschält  und in Ringe geschnitten. Den in kleine Würfelchen geschnittenen Räucherspeck in der erhitzeten  Butter/Margarine kräftig anbraten, Zwiebeln dazugeben und alles glasig dünsten, mit Salz, Pfeffer, Kümmel gut würzen und alles abkühlen lassen. In der Zwischezeit das Ei, Eigelb, Sahne  mit dem Crem fraiche gut verquirlen und unter die Zwiebelmasse rühren. Den nochmals durchgekneteten und ausgerollten Teig in die Form legen dabei einen kleinen Rand stehen lassen. Zwiebelmischung auf den Teig gleichmäßig verteilen und im vorgeheiztem Backofen ( 200 Grad) dann bei einer Temperatur von 170/180 Grad ungefähr 30 – 35 Minuten backen. Noch heiß in Stücke schneiden und servieren.

Tipp: alternativ kann auch statt des Hefeteiges ein Quark/Öl Teig genommen werden

Bild: Silvia-Buchner pixelio.de

 

         
                                                                   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

EnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish