schnelle Rezepte zum Nachmachen

Rhabarber-Himbeer-Becherkuchen

Becherkuchen sind im Augenblick die “ Stars “ auf der kleinen Kaffeetafel oder für einen Kuchenbasar

einwandfrei geeignet. Die Zubereitung ist einfach und alle Zutaten werden mit einem Becher

abgemessen. Zur Verwendung eignen sich leere Joghurtbecher ( 150 ml ), Sahenbecher ( 200 ml )

oder eine Tasse von 200 – 250 ml.

Da ja gerade die Rhabarberzeit voll im Gange ist gibt es auch zum Auftackt einen Rhababerkuchen.

Wir verwenden heute einen Joghurtbecher ( 150 g )

Zutaten:

  • In etwa 450 g Rhabarber
  • 250 g Himbeeren
  • 2 Becher Mehl
  • 2 Becher Speisestärke
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 Becher Zucker
  • 5 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Becher Sahnejoghurt ( a, 150 ml)
  • 2 Teelöffel abgeriebene Orangenschale
  • 1,5 Becher Öl
  • 6 Esslöffel Pinienkerne
  • 3 Esslöffel Puderzucker
  • Backpapier oder Fett für die Fettpfanne

Zubereitung:

Kaffeetafel für Rhabarberkuchen

Zuerst wird der Rhabarber vorbereitet – gewaschen, die Enden abschneiden

und die fasrige Schale abziehen.Stangen in ca. 4 cm lange Stücke schneiden

( dicke Stangen werden längs geteilt ). Himbeeren verlesen, waschen und gut

abtropfen lassen.

Die Fettpfanne entweder mit Backpapier auslegen oder gut einfetten und dünn

mit Mehl bestäuben.

Der Backofen wird auf 180 Grad vorgeheizt

Der Joghurt wird in eine seperate Schüssel umgefüllt und der Becher gut gereinigt und

ausgetrocknet.

Das abgemessene Mehl,Stärke und Backpulver  in einer Schüssel vermengen.

Eier,Zucker und Vanillezucker in einer großen Schüssel schaumig rühren.

Erst den Joghurt, dann die Orangenschale und dann die Mehlmisching unter-

rühren und zuletzt das Öl hinzufügen.

Den Teig nun auf das Backblech geben und gleichmäßig verstreichen. Die

Rhabarberstückchen gleichmäßig auf den Teigboden verteilen und den Kuchen

ca. 15 Minuten vorbacken, aus den Ofen nehmen  die Himbeeren  mit den

Pinienkernen darauf geben , mit Puderzucker bestreuen und weitere 20-25 Min.

backen bis der Kuchen goldbraun geworden ist. Aus dem Ofen nehmen, aus-

kühlen lassen.

Bild: Gerina pixelio.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 + neunzehn =

EnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish