schnelle Rezepte zum Nachmachen

Streußelkuchen wie Oma ihn gebacken hat

Zutaten für ein Ofenblech

Für den Teigboden:

  • 200 g Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Eigelb
  • 300 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Zitronenzucker oder abger. Zitronenschale

Für die Füllung:

  • 500 g Magerquark
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 2 Eier ( getrennt )
  • Zitronenschale und Zitronensaft
  • 300 g TK gemischte Beeren
  • 50 g Butter
  • 125 g Zucker

Für Streußel:

  • 100 g Butter ( weich )
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g Zucker
  • 175 g Mehl

Ein Ofenbackblech und Backpapier

Zubereitung:

Streußelkuchen nach Omas Rezept

Auf eine Arbeitsfläche oder einem großen Backbrett   sieben wir uns das Mehl. In eine kleine Mulde geben wir dann den Puderzacker, das Eigelb, Salz und die in kleine Stückchen geschnittene Butter. Alles zusammen wird rasch zu einer glatten Teigkugel verarbeitet, in Folie gewickelt und für 40 – 50  Minuten kalt gestellt.

Zum Antauen werden die Beeren in die Wärme gestellt. In der Zwischenzeit wird der Zucker mit den Eigelben, der Butter und dem Zitronensaft mit Zitronenschale  schaumig gerührt, dann den Quark mit dem Puddingpulver unterheben, das Eiweiß steif sclgen und vorsichtig dazu geben  ( habe das Eiweiß aus der Teizubereitung mit dazu genommen )

Zur Vorbereitung der Streußeln werden Mehl, Zucker, Vanillezucker und Butter miteinander vermengt und zu Streußeln krümeln.

Das Backblech mit Backpapier auslegen, dabei beachten das das Papier hier quer gelegt werden sollte damit von jeder Seite her ein Rand geformt werden kann.

Unseren  Teig auf der Arbeitsfläche ausgerollen und auf das Blech legen Das Ausrollen des Teiges kann aber auch auf dem Blech geschehen.  Die Hälfte der Quarkmasse auf den Teig geben und gut verteilen, 2/3 der Beeren auflegen und die restliche Quarkmasse darauf gleichmäßig verteilen, glatt streichen und die restlichen Beeren noch obenauf verteilen. Streußel darüber streuen und dann im vorgeheiztem Backofen bei ca. 180 Grad für ungefähr 40 – 50 Minuten backen. Abkühlen lassen und dann auf ein Backbrett schieben.

Zubereitungszeit :  ohne Wartezeiten  ca. 30- 40  Minuten

Tipp:verschiedene Obstvariationen sind möglich, besonders eignen würden sich Stachelbeeren, Johannesbeeren möglichst ein säuerliches Obst.

Bildquelle:  olga meier-sander pixelio.de

Danach suchten andere Besucher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × fünf =

EnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish